Teil 201: "Habe heute befreit aufgespielt!"

7:6, 2:6, 6:2 gegen Marat Safin - das war endlich mal wieder richtiges Tennis!

Von meiner Seite habe ich heute ein gutes Match abgeliefert. Ich glaube aber, dass auch Safin nicht so schlecht gespielt hat. Besonders der erste Satz war auf sehr hohem Niveau.

Bei der Entscheidung im dritten Satz, als ich von 0:1 auf 5:1 davon gezogen bin, habe ich ausgezeichnet gespielt. Das sind mir einige sehr schöne Bälle gelungen. Mit dem zweiten Break zum 4:1 habe ich ihn ziemlich gebrochen. Da wirkte er schon angeschlagen.

Ich weiß auch nicht warum, aber ich habe heute befreit aufspielen können. Schon beim einschlagen hat es mir richtig Spaß gemacht. Dabei ist es gestern im Training gar nicht so gut gelaufen.

In Runde zwei geht es nun gegen Andy Murray. Der ist ein ganz anderer Spieler-Typ als Safin. Er gibt dir denselben Schlag nie zwei Mal und gilt als einer der intelligentesten Spieler auf der ATP-Tour. Dazu verfügt er auch über einen irrsinnig guten Aufschlag.

Was noch gegen mich spricht: Er ist Konterspieler und die liegen mir normalerweise nicht so.

Aber ich habe nichts zu verlieren und kann locker aufspielen. Ich muss nur aufpassen, dass ich nicht zu überhastet spiele.

Von hinten werde ich gegen Murray allerdings auch ganz sicher nichts gewinnen. Ich freue mich aber trotz allem schon auf die Partie!

"Keep your fingers crossed"

Euer Jürgen

Freitag (14. März 2008) - Copyright www.laola1.at