Teil 209: "Wenn ich so spiele, macht es keinen Spaß"

Nach den bitteren Niederlagen in Hamburg und in der Meisterschaft habe ich jetzt einmal ein paar Tage abschalten müssen. Ich musste einfach wieder den Kopf freibekommen und weg vom Sport.

Am Freitag werde ich noch einmal mit Deutsch-Wagram in der Liga spielen. Dann geht es ab nach Pörtschach, wo es hoffentlich wieder aufwärts gehen wird.

Einfach wird es am Wörthersee ganz sicher nicht werden, dass weiß ich! Ich möchte mich dieser Herausforderung aber stellen.

Ganz wichtig wird es für mich werden, wieder mehr Freude am Sport zu bekommen. Denn derzeit macht mir das Tennis einfach nicht mehr so viel Spaß wie früher.

Ein entscheidender Faktor sind sicherlich die fehlenden Erfolge, aber auch so hat der letzte Funken Freude ein bisschen gefehlt.

Daher kann ich auch den überraschenden Rücktritt von Justine Henin am Mittwoch nachvollziehen. Sie hat alles in ihrer Karriere erreicht und brauchte niemandem mehr etwas zu beweisen.

Was gibt es Schöneres als am Höhepunkt seiner Karriere, als Nummer 1, abzutreten?

"Keep your fingers crossed"

Euer Jürgen

Donnerstag (15. Mai 2008) - Copyright www.laoal1.at