Teil 238: "Vorbereitung ist sehr gut für uns gelaufen"

Die Vorbereitung auf den Daviscup-Kracher gegen Großbritannien ist hier in Wimbledon sehr gut für uns gelaufen.

Der Platz ist für Rasen relativ langsam, der Slice bleibt aber sehr flach. Es ist auf alle Fälle recht angenehm zu spielen. Nach den Trainingseinheiten fiebern wir nun aber schon alle dem Auftakt am Freitag entgegen.

Ich werde gegen die britische Nummer zwei Alex Bogdanovich eröffnen. Das ist schon mal sehr angenehm, da ich so weiß, wann ich starte und auch mehr Regenerationszeit für das Doppel am Samstag haben werde. Ich hoffe, ich kann uns gleich einmal mit 1:0 in Führung bringen.

Bodganovich wird aber sich nicht die "gmahte Wiesn" werden, als die ihn viele sehen. Seit Wimbledon hat er gut gespielt und sich immerhin auf einen Platz um die 160 vorgearbeitet. Letztes Jahr hat er auf Rasen beinahe Andy Roddick geschlagen. Das sollte mir Warnung genug sein, ihn nicht zu unterschätzen.

Nach meinem Match muss Alex Peya gegen den neuen Superstar Andy Murray auf den Platz. Schauen wir mal, wie Murray mit dem großen Druck, der auf ihm lastet, umgeht. Schließlich erwartet jeder einen Sieg von ihm.

Alex hat aber sicher seine Chancen, er hat diese Woche auch sehr gut trainiert.

Euer Jürgen

Montag (18. September 2008) - Copyright www.laola1.at