Teil 250: "Habe diesmal katastrophal serviert"

Die Reise nach Zagreb hätte ich mir sparen können. Die knappe Anreise von Australien - ich bin erst am Samstag angekommen - war nicht das Gescheiteste.

Nach der knappen Doppel-Niederlage mit Julian am Montag, bin ich heute gegen Jewgeni Korolew auf verlorenem Posten gestanden. 4:6, 0:6 - das sagt eigentlich schon alles. Ich habe katastrophal serviert und einfach schlecht gespielt.

Korolew hat das dann natürlich perfekt ausgenützt, ist früh am Punkt gegangen und hat mich regelrecht vom Platz gefegt.

In den nächsten Tagen steht nun in der Südstadt Training, Training und nochmals Training auf dem Programm. Besonders am Aufschlag steht mir viel Arbeit bevor. Ich muss mir unbedingt wieder das Selbstvertrauen beim Service zurückholen.

Hoffentlich geht es nächste Woche wieder besser. Dann werde ich mein Glück beim ATP-Turnier in Rotterdam versuchen.

"Keep your fingers crossed"

Euer Jürgen

(Dienstag, 3. Februar 2009)

Quelle: LAOLA1.at

Copyright www.laola1.at