Teil 255: "Endlich wieder ein Sieg!"

Jürgen freut sich über Ende der Negativ-Serie

Endlich wieder ein Sieg! Nach einer siebenwöchigen Durststrecke habe ich am Sonntag in Indian Wells mit einem verdienten 7:5, 6:2 über Taylor Dent wieder einen vollen Erfolg eingefahren.

Von der sportlichen Leistung war es eigentlich nicht anders als zuletzt, denn schlecht habe ich da ja nicht wirklich gespielt. Da lag es an der mentalen Komponente.

Eine kurze Zitterphase hatte ich allerdings auch diesmal: Im ersten Satz habe ich bei 5:4 schon auf den Satzgewinn serviert, als ich blöderweise das Rebreak bekommen habe. Dank einem starken Return-Game habe ich mir den Satz dann aber doch noch geschnappt.

Im zweiten Satz war es dann eine klare Sache. Das Spiel von Dent liegt mir. Mit seinem starken Aufschlag ist er aber immer gefährlich. Bei jeder sich bietenden Möglichkeit stürmt er nach vorne. Ich hatte ihn allerdings über die gesamte Spielzeit gut im Griff.

In Runde drei wartet nun Juan Martin del Potro: Die bisherigen drei Duelle mit ihm habe ich verloren. Ich bin also Außenseiter und habe nichts zu verlieren.

Dabei hätte es del Potro in der ersten Runde beinahe erwischt: Gegen den US-Amerikaner Ryan Sweeting verlor er den ersten Satz im Tiebreak und danach kassierte er im zweiten Durchgang gleich drei Breaks. Sweeting hat allerdings im gesamten Satz seinen Aufschlag nicht durchgebracht und so mit 3:6 verloren.

Ich hab mir das Match angeschaut - so etwas sieht man nicht oft! Hoffentlich mache ich es am Dienstag besser! :)

"Keep your fingers crossed"

Euer Jürgen

(Montag, 16. März 2009)

Quelle: LAOLA1.at

Copyright www.laola1.at