Teil 275: "Die Reise nach Umag hat sich ausgezahlt!"

Ich kann auf eine positive letzte Woche zurückblicken. Die Reise nach Umag hat sich wirklich ausgezahlt!

Besonders die gewonnene Viertelfinal-Partie gegen Ivan Ljubicic, bei der ich drei Matchbälle abwehren konnte, gibt mir viel Auftrieb. Da habe ich zwar fürchterlich serviert, mit vollem Einsatz aber doch noch das Match drehen können.

Im Halbfinale gegen Dawydenko bin ich dann halt leider überrollt werden. Ich war zwar ziemlich müde, da ich am Freitag erst um 3 Uhr ins Bett gekommen bin, gegen einen Dawydenko in dieser Form hätte ich aber auch so keine Chance gehabt. Er hat wirklich alles getroffen und nur Winner gespielt.

Dawydenko hat mir nach dem Match selbst gesagt, dass man so nur einmal im Leben spielt.

Am Sonntag in der Früh bin ich dann nach Rom zur Schwimm-WM geflogen, wo meine Freundin Mirna am Freitag zu Bronze geschwommen ist. Ihren Bruder Dinko habe ich noch anfeuern können.

Am Montag haben wir zu zweit etwas Sightseeing in Rom betrieben, ehe es am Abend wieder zurück nach Wien ging. Schließlich steht schon am Donnerstag meine Abreise nach Montreal auf dem Programm.

Nach den guten Ergebnissen in der letzten Woche freue ich mich jetzt umso mehr auf die Hartplatz-Saison. Montreal und Cincinnati sind wegen des Belags bzw. der Temperaturen sehr zügig. Das gefällt mir und kommt meinem Spiel auch entgegen.

Begleiten werden mich Ingo Neumüller als Sparring-Partner und mein Physio-Therapeut Jan Velthuis. Mein Coach Joakim Nyström muss aus familiären Gründen zu Hause bleiben. Seine Frau und er erwarten Ende August ein Baby. Da will er natürlich dabei sein!

"Keep your fingers crossed"

Euer Jürgen

(Dienstag, 4. August 2009)

Quelle: LAOLA1.at

Copyright www.laola1.at