Teil 279: "Dlouhy/Paes sind ein echtes Top-Doppel!"

Im Doppel läuft es bei Julian und mir weiterhin ganz nach Wunsch. Nach dem 3-Satz-Sieg über die Brasilianer Melo/Sa sind wir heute bereits ins Achtelfinale der US Open eingezogen.

Es war der bereits 6. Sieg in Folge für uns! Im Gegensatz zu den letzten Monaten haben wir endlich genügend Selbstvertrauen, um auch knappe Partien zu gewinnen. Auch kleine Rückschläge bringen uns nicht aus der Ruhe.

Wie zum Beispiel heute im dritten Satz: Da lagen wir schon mit 5:1 in Führung und haben noch ein Rebreak kassiert. Melo/Sa hatten dann auch bei meinem Aufschlag noch Breakbälle zum 5:5. Die haben wir aber abgewehrt und den Sieg noch nach Hause gespielt.

Im Achtelfinale wartet nun ein echter Kracher: Dlouhy/Paes haben erst vor ein paar Monaten die French Open gewonnen und standen hier letztes Jahr im Endspiel.

In Indian Wells haben wir heuer schon gegen die beiden gespielt und nur ganz knapp verloren. Dlouhy serviert sehr gut, aber bei Paes kommt man doch immer wieder zum Tennis spielen. Schauen wir mal, was da geht.

Auch das Einzel-Aus gegen Del Potro habe ich mir noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Das Match war von meiner Seite sicherlich o.k. Ein paar Chancen gab es halt, denen ich noch etwas nachtrauere.

Andererseits muss man Del Potro zugestehen, dass er in diesen entscheidenden Situationen meistens noch ein "Schäuferl" nachgelegt und diese Punkte dann souverän gemacht hat. Das ist eben der Unterschied zu einem Top-10-Spieler.

"Keep your fingers crossed"

Euer Jürgen

Quelle: LAOLA1.at