Teil 294: "Diese Partie muss ich schnell wieder vergessen"

Das war nix! Der Saisonstart ging heute leider schwer in die Hose. 5:7, 1:6 gegen den Australier Matthew Ebden in der ersten Runde von Brisbane.


Ich habe Ebden vorher eigentlich so gut wie gar nicht gekannt und nur ein paar Games in der Qualifikation gesehen. Er spielt sehr solide und hat gegen mich vor allem sehr gut und genau serviert. In erster Linie hat er aber den Ball im Spiel gehalten. Ganz ehrlich: Eigentlich hätte ich gewinnen sollen!


Ich habe aber einfach schlecht gespielt und vor allem fürchterlich retourniert. Ich habe zu keinem Zeitpunkt der Partie in mein Spiel gefunden.


Das liegt zum einen natürlich an der fehlenden Matchpraxis - ich hab ja seit Oktober nicht mehr gespielt - und zum anderen war es heute einfach nicht mein Tag.


Vom Saisonstart habe ich mir natürlich mehr erwartet. Den heutigen Auftritt sollte ich jetzt demenstprechend auch so schnell wie möglich vergessen.


Nun muss ich eben im Training versuchen, mit einigen Sparring-Sessions den richtigen Rythmus zu bekommen. Ich habe in den letzten Wochen gut trainiert und bin trotz der Niederlage recht zuversichtlich. Ich war von der Partie gegen Ebden selbst überrascht, da es am Montag im Doppel an der Seite von Philipp Petzschner sehr gut geklappt hat.


Abseits des Tennis kann ich aus Brisbane leider wenig vermelden. Es ist ungewohnt kalt heuer. Kein Vergleich zu den extrem heißen Bedingungen vom Vorjahr. Außerdem regnet es die ganze Zeit und es ist dauernd bewölkt. Da kann man nicht viel machen.


Bis Samstag ist übrigens noch Mirna an meiner Seite. Dann geht es für sie nach zwei Wochen Aufenthalt wieder ab nach Hause und ich muss mich mit Jocke (Anm.: Coach Joakim Nyström) und Jan (Anm.: Physiotherapeut Jan Velthuis) begnügen. :)


"Keep your fingers crossed"


Euer Jürgen
Quelle: LAOLA1.at