Heimreise mit gemischten Gefuehlen

Hallo ein letztes Mal aus Miami! Ich sitze grad in der Flughafen-Lounge und warte auf den Heimflug nach Wien. Ein Wort noch zum Doppel-Match gestern: Den ersten Satz haben wir unglücklich verloren, Mirnyi/Nestor haben einen Breakball mit einem kuriosen Rahmenball abgewehrt. Im zweiten Satz waren sie dann aber einfach besser, haben wirklich gut gespielt und wir waren auch nicht überdrüber drauf.

Nach vier Wochen USA freu ich mich natürlich schon sehr auf zuhause. Mirna war nicht mit in den USA und ich freu mich, sie, meine Eltern und meine Freunde wiederzusehen. Kurzes Fazit der USA-Tour: Im Einzel lief's nicht erfreulich, da hab ich mir natürlich viel mehr erwartet. Im Doppel sind wir dort, wo wir sein wollen: auf Masters-Kurs.

Im Ranking werd ich ab Montag einstellig sein. Das ist eine Riesensache, weil es einfach die Ergebnisse und die Leistung der letzten zwölf Monate wiedergibt. Ich hätte mir das zwar lieber mit guten Spielen in den USA erarbeitet, aber ich brauch den Kopf nicht in den Sand stecken.

Apropos Sand: Gleichzeitig geht in Wien auch die Arbeit weiter, es wartet eine harte Trainingswoche mit der Vorbereitung auf die Sandplatzsaison. Bis zu den French Open spiele ich in Monte Carlo, Barcelona, Madrid und Rom.

Wie ich erfahren hab, wird der ORF von den Masters-Turnieren live berichten. Das ist eine sehr gute Nachricht und ich glaube, dass sich darüber auch sehr viele österreichische Fans freuen. Es ist einfach das Um und Auf, dass die Zuschauer im Fernsehen kontinuierlich mit guten Turnieren versorgt werden. Im ORF werde ich aber wahrscheinlich schon vorher wieder zu sehen sein. Wenn ich schon in Wien bin, werde ich auch die Gelegenheit nützen und Mirna nächsten Freitag bei den "Dancing Stars" live die Daumen drücken.

Leider hat mich auch eine sehr traurige Nachricht aus der Heimat erreicht. Ich kannte Claudia Heill seit 15 Jahren, bin mit ihr schon in die Schule gegangen und möchte auf diesem Weg mein Beileid an die Familie aussprechen. Claudia war immer ein sehr positiver Mensch und es ist tragisch, dass sie diesen Schritt setzen musste.


*five freeze*
JM

Quelle: www.tennisnet.com