Spiel verloren, Aufschlag gefunden.

Mit der gestrigen Leistung gegen Ferrer bin ich natürlich nicht happy. Ich hab viel zu fehleranfällig gespielt und phasenweise auch die Konzentration verloren. Gerade das hab ich am Tag davor gegen Montanes noch sehr gut gemacht. Es waren zwar trotzdem gerade im zweiten Satz Chancen da, aber ich hab einfach nie richtig in die Partie gefunden. Zwischendurch waren immer wieder gute Punkte dabei, aber Konstanz war keine drin.

Jetzt gilt es, die Lehren daraus zu ziehen. Letztes Jahr hab ich gegen einen anderen Spanier, Fernando Verdasco, in kurzer Zeit drei Mal hintereinander gespielt und ihn beim dritten Mal geschlagen. Vielleicht ist das ein gutes Omen, sollte ich in nächster Zeit wieder auf Ferrer treffen. Dann muss ich aber in erster Linie weniger Fehler machen, auch öfter längere Rallys mitgehen und taktisch etwas anders agieren: Die Richtung in den Ballwechseln früher ändern und vielleicht in den richtigen Momenten noch mehr Risiko nehmen.

Was ich aus Barcelona auf jeden Fall mitnehmen kann, ist mein Aufschlag. Den hab ich dort wiedergefunden, gegen Montanes und Granollers hat der wirklich gut funktioniert. Ich kann endlich wieder mit Schwung und Punch servieren, ansonsten ist das auf Sand sehr mühsam. Das Match gegen Montanes war überhaupt sehr ordentlich. Das ist einer der Besten auf Sand, da hab ich auch taktisch sehr gut gewechselt. Natürlich ist das Ziel aber, in Zukunft auch wieder Leute wie Ferrer zu schlagen. Ich stehe auf Platz acht, mitspielen allein reicht da nicht.

Nächste Woche ist für mich turnierfrei, am Montag geht es mit dem Training weiter. Nicht so hart wie vor Monte Carlo, weil ich noch immer die Rückenschmerzen von Monte Carlo spür. Es ist einfach unangenehm, wenn man sich in der Früh nach dem Aufstehen schon gerädert fühlt. Freitag in der Früh geht es dann schon nach Madrid. Ich hab zwar ein Freilos zu Beginn, möchte aber schon etwas früher dort sein. An die 600 oder 700 Meter Höhenlage muss man sich immer erst gewöhnen.

Davor wird an diesem Wochenende aber noch gefeiert. Mein bester Freund hat heute seinen 30. Geburtstag und morgen wird ganz traditionell mit der Familie Ostern gefeiert.

In diesem Sinne auch an Euch Frohe Ostern!


*five freeze*
JM
Quelle: www.tennisnet.com